Condor: asr fordert Überbrückungskredit

Mittelstandsverband fordert von der Bundesregierung aktiven Schutz des Mittelstands

Pressemitteilung 23.09.2019

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat die Bundesregierung in einem offenen Brief an Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) aufgefordert, den von der Condor beantragten Überbrückungskredit zu gewähren.

“Nur 40% des Condor-Flugvolumens werden von Thomas Cook erbracht – der überwiegende Teil jedoch durch mittelständische Veranstalter und im Einzelplatzverkauf, der vielfach über Reisebüros läuft” erläutert asr-Präsident Jochen Szech die Position des Verbandes: “Da die Bundesregierung es trotz der Pleiten von Air Berlin und Germania nach wie vor versäumt hat, einen verpflichtenden Insolvenzschutz für Fluggesellschaften einzuführen, kann nur ein Weiterbetrieb der Condor die berechtigten Interessen der Veranstalter und Kunden schützen.”

Der asr fordert eine umgehende Lösung: “Die nächsten 48 Stunden dürften entscheidend sein – falls der Kredit wie bei der Air Berlin erst nach der Insolvenz gewährt werden würde, wären Tausende von touristischen Unternehmen und Zehntausende von Kunden durch die erneute Untätigkeit der Bundesregierung um ihr Geld betrogen”, verdeutlicht Szech die Folgen einer möglichen Condor-Pleite.

Der asr hat die Politik in Brüssel und in Berlin in den vergangenen Jahren immer wieder aufgefordert, entsprechende Absicherungssysteme – wie sie für Veranstalter schon seit Jahrzehnten gelten – nun endlich auch für Fluggesellschaften einzuführen.